Eat that frog!

Eat_the_frog

Copyright: Mr.Nuss

Eat that frog!

Eat that frog ist ein Buch von Brian Tracy, das kurz gesagt dazu auffordert, das Unangenehmste zuerst zu tun. Wenn man auf seiner to-do Liste stehen hat:
– Staubsaugen
– Die Spülmaschine ausräumen
– Einen Frosch verzehren
– Einkaufen gehen,
dann ist es ratsam und erprobtermaßen gut, damit anzufangen, den Frosch aufzuessen. Zum einen verschiebt man es dann nicht bis zum Sankt-Nimmerleins-Tag, und zum anderen fühlt man sich frei, stark und überhaupt großartig, wenn der Frosch erst mal gegessen ist. Der Rest der Dinge, die zu tun sind, ist dann ein heiterer Tanz auf dem Rummel der Möglichkeiten, die der Tag sonst noch so bereit hällt.
Der Frosch kann jeden Tag etwas ganz anderes sein, und zum Glück muss man auch nicht an jedem Tag einen Frosch verspeisen. Aber wenn einer dabei ist, dann soll man sich ihm widmen, sobald es geht. Echt! Ist besser!
Advertisements

7 Gedanken zu “Eat that frog!

  1. *lach* Den gleichen Einwand wie Pharmama hätte ich da jetzt auch gebracht. Weil das ein Punkt von der Liste meiner nicht bewusst wahrgenommenen Ausreden wäre, um den Frosch nicht zu essen.
    Was ich damit sagen will ist, dass mich dieser Artikel an einem ganz wunden Punkt piekst, der mein Kopf schon so lange lokalisiert hat, über den ich aber doch immer wieder stolpere. :-/

  2. Pingback: Mehr Routine! Aber wie? | Zurück im Leben

  3. Pingback: Eat that frog | Psychiatrie to go

  4. Pingback: Eat that frog! | Kleenes Notizbuch

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s