Gibt es eine Stigmatisierung von Psychiatrischem Pflegepersonal?

Psychisch Kranke werden immer noch in bestimmten Bereichen stigmatisiert. Die Lage hat sich zwar in den letzten Jahren deutlich verbessert, aber gerade Patienten mit einer Psychose und auch Patienten mit einer Suchtkrankheit haben vor allem im beruflichen Kontext immer noch mit sehr vielen Vorurteilen zu kämpfen.

Gibt es eigentlich auch eine Stigmatisierung der MitarbeiterInnen in der Psychiatrie? Für die Pflegekräfte in der Psychiatrie hat Fr. Ulla Wenn im Rahmen ihrer Facharbeit für die Weiterbildung zur Psychiatrischen Fachpflegerin eine Umfrage erstellt, um die Einstellung zu MitarbeiterInnen im Bereich der Psychiatrie in verschiedenen Gruppen zu erheben.
Fr. Wenn hat mich gebeten, die Fragebogen online zu verlinken und Euch zu bitten, den für Euch passenden Bogen auszufüllen, was ich hiermit gerne tue:

Fragebogen für die Allgemeinbevölkerung: http://www.haekchen.at/haekchen/fragebogen.asp?uid=26044&id=2

Fragebogen für Krankenpflegeschüler: http://www.haekchen.at/haekchen/fragebogen.asp?uid=26044&id=4

Fragebogen für Pflegekräfte in der Psychiatrie: http://www.haekchen.at/haekchen/fragebogen.asp?uid=26044&id=3

Fragebogen für Pflegekräfte in der Somatik: http://www.haekchen.at/haekchen/fragebogen.asp?uid=26044&id=1

Die Befragung endet übrigens am 15.06.2014, also ran an die Tasten, es sind nur ganz wenige Fragen! 🙂

Advertisements

8 Gedanken zu “Gibt es eine Stigmatisierung von Psychiatrischem Pflegepersonal?

  1. Vielen Dank an alle die mich und meine Studienarbeit unterstützt haben!
    Ich freue mich sehr!
    Die Online-Fragebögen habe ich heute geschlossen da ich Dank der regen Beteiligung genug Antworten habe und nun mit dem Auswerten und dem Schreiben meiner Studienarbeit weitermache.
    Spätestens im Januar 2015 darf ich die Ergebnisse veröffentlichen und dann melde ich mich wieder hier!

    Nochmals Danke!

    Viele Grüße
    U. Wenn

  2. Was die Stigmatisierung von psychisch Kranken betrifft,

    da ist die Psychiatrie schlimmer als die Gesellschaft.

    „Die legale Zwangsbehandlung von Menschen mit seelischen Krisen ist die Wurzel für die Stigmatisierung von psychisch Kranken. Wenn man ernsthaft Inklusion will, muss man Nein zu staatlich legalisierten medikamentösen Zwangsspritzen sagen. Warum soll die Bevölkerung den scheinheiligen InklusionsAufforderungen ihrer PolitikerInnen Folge leisten, wenn die gleichen Inklusions-PolitikerInnen Folter an psychisch Kranken zulassen?“

    Matthias Schuldt für den Landesverband Psychiatrie-Erfahrener Schleswig-Holstein

    http://www.landtag.ltsh.de/infothek/wahl18/umdrucke/2500/umdruck-18-2564.pdf

  3. Pingback: Ergebnisse der Umfrage zur Stigmatisierung von Pflegenden in der Psychiatrie | Psychiatrie to go

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s