6 Gedanken zu “Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg…

  1. krieginmeinemkopf 6. Februar 2015 / 16:42

    Wie wahr…und die Suche ist schwer, denn der Weg ist für jeden ein anderer, aber es gibt ihn durchaus 🙂

  2. hazelhazelhazel 7. Februar 2015 / 19:04

    Das ist so wahr. Umso schwieriger ist es, wenn das mit dem Willen ein Problem ist.

  3. Citysheep 9. Februar 2015 / 10:20

    Schwierig.
    Ich glaube, ich hätte lieber den langen Artikel gelesen.
    Gerade beim Depressiven wird aus dem Sprichwort auch gerne mal ein „Wo ein Wille ist, ist auch irgendein Weg.“ Leider ist das oftmals nicht der, der gut für einen ist. Verzweiflung und Schmerz sind keine guten Wegweiser.
    Und da ein depressiver Mensch definitiv Hilfe braucht, plädiere ich für die Variante des Spruchs, die sich bei der Übersetzung aus dem Japanischen einmal* so anhörte: „Wo kein Weg ist, da werden wir einen finden.“

    *Quelle: Final Fantasy X

    • Anna_Cranach 9. Februar 2015 / 23:10

      Nein, ich brauche als depressiver Mensch keine Hilfe, sondern meine Ruhe.

      Erst recht keine „Hilfe“ von der Psychiatrie, das ist bloß schädlich.

  4. Benedita 29. August 2015 / 21:25

    Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg. UND WO KEINER IST, DA IST AUCH EINER!!!

    Man soll Denken lehren, nicht Gedachtes. (Cornelius Gustav Gurlitt)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.