Mein erstes YouTube Shorts-Video

Keine Diagnose durchs Telefon oder durch die Hose.

YouTube Shorts gefallen mir eigentlich ganz gut: Vertikales Format, maximal 60 Sekunden Dauer. Soll TikTok und Instagram Reals Konkurrenz machen. Aber tatsächlich bringt die Begrenzung auf eine Minute auch Zug in die Sache.

Habt ihr Interesse an mehr Shorts unter dem Hashtag #DieKunstderPsychopharmakologie? Dann clickt bei dem Video mal auf Like und schreibt auch gerne einen Kommentar. Und wenn ihr noch nicht aboniert habt, dann ist jetzt der richtige Zeitpunkt dafür…

Neues Video: 30 verschiedene Begriffe für Depression

Nicht jede Traurigkeit, Müdigkeit, Verzweiflung, nicht jeder Liebeskummer und vor allem nicht jede Neuroleptika-induzierte-Anhedonie sind eine Depression. Und in diesen Fällen brauche ich dann auch nicht unbedingt ein Antidepressivum. Warum wir auch im professionellen Bereich die Alltagsbegriffe verwenden sollten, und warum es übrigens gar nicht stimmt, dass Eskimos 30 Begriffe für Schnee verwenden, erkläre ich in diesem Video…