Psychiatrie to go feiert heute seinen fünften Geburtstag!

Am 4.1.2012 schrieb ich den ersten post auf diesem Blog. Im Januar 2012 kamen 38 weitere schön bebilderte und eigentlich ganz gut geschriebenen Posts dazu. Seither ist viel geschehen.

Eine kleine Statistik

Die Blog-Statistik verzeichnet insgesamt 584 Posts. Aber viel wichtiger ist die Resonanz bei den Lesern. Insgesamt wurde der Blog bis heute von 1.477.514 Besuchern 2.309.126 mal angeklickt. Die posts wurden mit 3939 Kommentaren diskutiert. Und die Resonanz wächst stetig. Im Jahr 2016 wurde die Click-Zahl von einer Million nur ganz knapp verfehlt: 994.708 Besuche. Wow!

Vielen Dank fürs mitmachen!

Mir macht es viel Spaß, zu bloggen. Manchmal ist es einfach schön, in Ruhe etwas aufzuschreiben, was ich schon immer mal sagen, durchdenken oder irgendwie aus meinem Kopf bekommen wollte. An manchen Tagen überlege ich mir, was ich heute gelernt habe, welche interessante Beobachtung ich gemacht habe, und schreibe die dann kurz auf.

Manchmal bereite ich einen Artikel für mein Buch „Psychopharmakotherapie griffbereit“ vor und prüfe an den Reaktionen, ob ich etwas falsch, unvollständig oder schlecht verständlich geschrieben habe. Wenn ich ein Medikament neu in das Buch aufnehme, lese ich mit besonderer Aufmerksamkeit die Berichte über die Erfahrungen der Leser mit dieser Substanz, und baue diese Erkenntnisse oft in den Buchartikel ein.

Und manchmal schreibe ich einfach nur, was mir in den Kopf kommt.

Inzwischen hat der Blog mit dem PsychCast auch ein Geschwisterkind bekommen. Und zwar ein sehr vitales! Schaut mal vorbei…

Und immer freue ich mich über eure Reaktionen. Dadurch lebt der Blog, und das macht Spaß!

Viel Spaß auch im Jahr 2017. Und bleibt dem blog und seinem Motto treu:

You live you learn

Advertisements

Erster Geburtstag

Heute feiert dieser blog seinen ersten Geburtstag. Happy birthday!
Vor genau einem Jahr erschien der erste post hier; inhaltlich ging es darum, dass ich wohl mal „Hello World!“ posten wollte und das auch getan habe. Inzwischen habe ich über 140 posts mit hoffentlich etwas mehr Inhalt geschrieben und es ist weiterhin fun.
Bedanken möchte ich mich einmal mehr bei pharmama, Chirurgenwelpe und medizynicus, durch deren frühe links viele Leser auf den blog aufmerksam geworden sind sowie die anderen Medizinblogs, die mir die Ehre eingeräumt haben, mich in ihre blogroll aufzunehmen. Google lenkt täglich verblüffende Mengen an clicks weiter, was mich wirklich freut und motiviert.
Am meisten aber freuen mich die vielen regelmäßigen Leser unter Euch, die mir mit Kommentaren, Gefällt mir´s und allen anderen Rückmeldungen zeigen, dass ein bestimmter post ihnen etwas gebracht hat: Spaß, Bestätigung, Information oder Anregung.
Ich freue mich auf’s nächste Jahr mit Euch,
Euer psychiatrietogo