Neues Video: Hardcore-Corona-Leugner: Was sagt der Psychiater dazu?

Es ist ja wirklich nicht ganz leicht, zu verstehen, was in Hardcore-Corona-Leugnern so vor sich geht. Ich erkläre erst einmal, warum es sich bei diesen Gedanken weder um eine Psychose noch um eine wahnhafte Störung handelt und berichte dann die wenigen psychologischen Erklärungen, die ich für plausibel halte. Dabei führe ich auch aus, dass die meisten Ungeimpften aus meiner Sicht ängstlich unentschlossene sind; die wirklich Verbohrten Corona-Leugner, über die ich in diesem Video spreche, stellen in meiner Beobachtung wirklich nur eine kleine Randgruppe dar.

5 Gedanken zu “Neues Video: Hardcore-Corona-Leugner: Was sagt der Psychiater dazu?

  1. Doro oelrich 18. Dezember 2021 / 15:34

    Mir fallen ergänzend noch jene Menschen ein, die sich – leicht narzisstisch/großartig – für unverwundbar halten, bzw. von der Stärke ihres Immunsystems so überzeugt, dass impfen unnötig sei. Gerne im Milieu der HeilpraktikerInnen, TherapeutInnen zu finden…

  2. 024680 18. Dezember 2021 / 16:19

    Wir leben in .de mit dem Luxus, dass uns vorbeugend die Impfung zur Verfügung steht. In vielen Ländern wird verschwiegen, dass die Impfung schützt, denn dort steht diese von vornherein nur einer „auserwählten Schar“ zur Verfügung. Über das Internet verbreiten sich dann Gerüchte, die Impfung sei schädlich, klar, das Internet kennt und beachtet die Grenzen/Gegebenheiten der realen Welt nicht.

  3. Klaus 23. Dezember 2021 / 16:01

    Die meisten der Skeptikerinnen und Skeptiker bzgl. der Impfung, mit denen ich so Kontakt hatte, misstrauen dem Impfstoff, und nicht der Impfung an sich.
    Psychologisch scheint es einen gewaltigen Unterschied zu machen, ob man mit etwas konfrontiert ist, was 100% drin ist (Impfstoff), oder ob etwas herumfleucht, was man theoretisch auch vermeiden, bzw. nicht kriegen kann, wie das Virus.

    • 024680 27. Dezember 2021 / 19:10

      Bei mir war es eigentlich am Anfang so, dass ich den mRNA-Impfungen misstraute, weil nur ein SPIEGEL Artikel über diese neuartige Form der Impfung (aus den USA) vorlag. Ich hielt sie schlichtweg für nicht wirksam, als dann aber im Sender „Das Erste“ in einer Sendung ein Interview mit einem Mitglied der STIKO kam, welches genau diese Impfungen als zu über 90% wirksam beschrieb aufgrund der Studienlage, habe ich meine Meinung geändert und mich dann auch gefreut, dass es etwas Wirksames gibt – auch wenn es neu ist und Unsicherheiten (ja immer) dabei sind.

      • Klaus 28. Dezember 2021 / 13:07

        Ich selbst hatte eher Angst um meine Muskelzellen. Ich dachte, wenn die die mRNA aufnehmen und Virusprotein herstellen und an der Oberfläche dem Immunsystem präsentieren, würden sie selbst angegriffen und zerstört (was doof wäre, da sie nicht nachwachsen).
        Scheint aber nicht so zu sein, mein Arm ist auch nach der dritten Impfung nicht geschrumpft 😝.
        Andererseits konnten mir weder mein Hausarzt, noch eine befreundete Immunologin erklären, warum die Muskelzellen nicht gekillt werden.

Schreibe eine Antwort zu 024680 Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.